212.000 „Fest“-Besucher

Popkultur // Artikel vom 25.07.2011

Bereits in der Vorwoche zu Süddeutschlands größtem Sport-, Familien- und Musikfestival hatten 10.000 Besucher die Konzerte beim „Fest am See“ verfolgt.

Für den eintrittspflichtigen Bereich am Mount Klotz wurden 119.000 Tickets abgesetzt; in den kostenfreien Sport- und Familienbereich mit Zelt- und DJ-Bühne strömten 75.000 Besucher. Insgesamt besuchten damit 212.000 Menschen „Das Fest“ 2011.

Am Freitag besuchten 15.000 Besucher den Sport und Familienbereich, im Hügelbereich wurden 35.000 Besucher gezählt; am Samstag lautete das Verhältnis 25.000 zu 42.000 und am Sonntag 35.000 zu 50.000.

Zufrieden zeigten sich die Veranstalter mit ihrem optimierten Sicherheitskonzept, das sich neben einem zusätzlichen Ein- und Ausgang links neben der Hauptbühne vor allem im Wegfall des Bonsystems an den Getränkeständen positiv bemerkbar machte. Die dritte LED-Videowall sorgte für weitere Entspannung im Hügelbereich. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





„Laut & Leise“-Festival 2018

Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.

>   mehr lesen...




Ausblick: Kulturzentrum Tempel

Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.

>   mehr lesen...




Gogol Bordello

Popkultur // Tagestipp vom 25.07.2018

Ihr „ukrainisches Zigeuner-Punk-Cabaret“ kombiniert seit 1999 Einflüsse osteuropäischer Roma-Folklore mit Rock-Elementen.

>   mehr lesen...




Clowns & Bonecrusher

Popkultur // Tagestipp vom 18.07.2018

Die zu den profiliertesten HC-Punk-Bands Australiens zählenden Clowns sind sehr gern gesehene Gäste der Hackerei.

>   mehr lesen...




The Dead Daisies

Popkultur // Tagestipp vom 18.07.2018

Das einzig Beständige bei der Hardrock-Supergroup war von Gründung an die Veränderung und Gitarrist David Lowy.

>   mehr lesen...




Yael Deckelbaum & The Mothers

Popkultur // Tagestipp vom 17.07.2018

Die kanadisch-israelische Künstlerin und Friedensaktivistin, als Gründungsmitglied des israelischen Frauentrios Habanot Nechama dort ein Popstar, schrieb 2016 „Prayer Of The Mothers“, das zur Hymne der Frauenfriedensbewegung Women Wage Peace wurde.

>   mehr lesen...