36 Crazyfists & Poison The Well

Popkultur // Artikel vom 22.03.2009

Verkehrte Billingwelt!

36 Crazyfists stehen für Post-Hardcore/Screamo mit Nu Metal-Schlagseite, solide gespielt und geradeheraus – nicht gerade megaspannend, aber gut, man kann am Sonntagabend ja nicht immer nur Tatort gucken.

Poison The Well dagegen werden mit ihrem abgepfiffenen atmosphärisch dichten Prog-Hardcore garantiert für Abwechslungsreichtum sorgen. Musik für Connaisseure, mehr Eigenständigkeit geht kaum! Noch mit dabei: Gwen Stacy. -mex


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.