5. Maifeld Derby Festival

Popkultur // Artikel vom 24.04.2015

Das Mannheimer Indie-Liebhaberfestival steht vor seinem ersten kleinen Jubiläum.

Auf vier Bühnen trifft sich an den drei „Maifeld Derby“-Tagen die internationale Pop-Avantgarde. Zu den Top-Acts unter den 70 Künstlern im Palastzelt, der Open-Air-Fackelbühne, dem bestuhlten Parcours d’amour im MVV Reitstadion und der Brückenaward-Bühne gehören die Singer/Songwriter José González und Gisbert zu Knyphausen, der mit der Kid Kopphausen Band an den 2012 gestorbenen Nils Koppruch erinnert, Twin Shadow, die zwischen Garage Rock und Electric Folk angesiedelten Allah-Las (Fr), Mogwai, Archive, Brand New, das Glam-Hippie-Kollektiv Foxygen, The Soft Moon, die Landauer Indie-Helden Sizarr (Sa), Róisín Murphy, Fink, die sonst in der „Roskilde“-Headliner-Riege mitspielenden Mew, Wanda und Thee Oh Sees (So). -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 2.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.