A-Cappella-Triple-Nacht

Popkultur // Artikel vom 03.10.2014

A Cappella wird nicht nur zwischen Bayreuth und Berlin gesungen, sondern – wer hätte das gedacht?! – auch in Taiwan.

Wer den uninstrumentierten Gesang auch mal auf Mandarin-Chinesisch hören will, der bekommt bei der A-Cappella-Nacht eine der wenigen Gelegenheiten.

Voco Novo singt Lieder, in denen die Musik zur universellen Sprache wird, hat aber auch internationalen Pop und Jazz im Repertoire. Außerdem mit dabei: das laut Selbstauskunft „stets ein bisschen bescheuerte“ Sextett Six Pack und die Berliner „Onair“ mit Pop, Smooth Jazz und Eigenkompositionen. -bes

Fr, 3.10., 20 Uhr, Kurhaus, Baden-Baden

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2019

Wenn Martin Sörös seinem Lieblingspianisten McCoy Tyner die Ehre erweist, verspricht das ein toller Abend zu werden.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.