A Tribute To Herbie Hancock And The Head Hunters

Popkultur // Artikel vom 15.12.2014

Mit „Head Hunters“ und den Stücken „Chameleon“ und „Watermelon Man“ hat Herbie Hancock in den 70ern (nicht nur) Jazz-Geschichte geschrieben.

Jazz-Funk wurde der letzte Schrei, nur der rastlose Hancock verließ die „Headhunters“-Band.Kam dann aber noch mal wieder.

Klare Sache machen auf jeden Fall Gernot Ziegler (Keys), Frank Schulze-Brüggemann (Gitarre), Frowin Ickler (Bass), Ingo Schmidinger (Percussion) und Marcel Millot (Schlagzeug) mit ihrem Tribute-Konzert an die frühen Head Hunters aus der „Chameleon“-Ära. -fd

Mo, 15.12., 20 Uhr, Alte Hackerei, Karlsruhe (Mitveranstalter: Jazzclub)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Artikel vom 03.08.2021

Die am ersten Samstag des Monats von 14 bis 16 Uhr auf 104,8 MHz und querfunk.de gesendete und anschließend über www.mixcloud.com/inkastadtmagazin streambare Afrobeat-Show „INKA Afro Tunes“ (nächste Termine: 7.8.+4.9.) mit Helen Osayame Ruppert, Niklas Tischer und INKA-Verlagsleiter Roger Waltz ist der zweitjüngste Neuzugang auf Querfunk, dem Freien Karlsruher Mitmachradio.