Acoustic Arabia

Clubkultur // Artikel vom 07.03.2009

„Acoustic Arabia“ (Putumayo/Exil/Indigo) ist mal wieder eine richtig essenzielle Putumayo-Compi.

Schmelzende Frauenstimmen von Syrien bis zur Sahara, Rhythmen der Berber, Instrumentals aus Beirut, Salonmusik zwischen Oran und Paris und Liebeslyrik von Ondurmán bis Brüssel – die leisen, akustischen Töne der arabischen Welt weben ein hypnotisierendes Netzwerk. Raï, Chanson, Flamenco und Rumba treffen auf Jazz, Reggae und Blues, Weltmusik-Stars treffen auf Neuentdeckungen. Tolle CD! -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL