Across The Border

Popkultur // Artikel vom 31.10.2009

Schon seit 1991 stehen Akkordeon und Geige plus verzerrte Gitarren, sprich ein Mix aus Folk und Punk, für die badischen Across The Border.

Ende der 90er waren sie die wohl erfolgreichste Live-Band in Baden, spielten 1996 vor 20.000 Leuten beim Karlsruher Fest oder 1999 vor 8.000 Leuten beim Pforzheimer Marktplatzfest mitreißende Konzerte, avancierten zur Kultband.

Nach beruflich bedingtem Aus 2002 hat sich die Band dann endlich 2007 aus kreativem Übermut und im wahrsten Sinne des Wortes aus „Spaß an der Freud“ zu einer Reunion entschlossen. Beim Heimspiel stellt die Band in neuem Line-up ihre CD „Loyalty“ live vor.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Die Wahlberliner Sängerin aus Neuseeland schlägt musikalische Brücken zwischen Folk, Funk und Jazz, Swing, Soul und Chanson.





Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2020

Florian Zimmer (Driftmachine), Christoph Brandner (Lali Puna) und Max Punktezahl (The Notwist) bilden dieses Berliner/Hamburger/Münchner Trio.





Popkultur // Tagestipp vom 20.10.2020

Guitar Poet Brian Gore versammelt jedes Jahr die weltbesten Akustikgitarristen für Performances ihrer neuesten Kompositionen wie auch zum musikalischen Austausch.