Adoney

Popkultur // Artikel vom 23.09.2016

Im Rahmen von „They Might Be Stars“ feiern die Gaggenauer Adoney den Release ihres ersten Full-Length-Albums „Chagrin“.

Bevor das Quartett seinen erdig-fetten Rock lostritt, machen Electro Baby mit ihrem von wabernden Space-Gitarren und Retro-Wave-Sounds durchsetzten Mix aus Stoner, Doom Metal, Indie und Seventies Psycho-Alarm. -pat

Fr, 23.9., 20 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.