Martin Meixner

Popkultur // Artikel vom 24.09.2016

Das neue Album des Ulmer Tastenspezialisten Martin Meixner ist eine vertonte Bergbesteigung, bei der das Gepäck mit jedem Höhenmeter leichter, das Glück mit jedem hinter sich gelassenen Felsen größer wird.

Zum Bergsteigen gehören Mut und Überwindung, selbstverständlich auch Abgründe und Zweifel – und letztlich die überwältigenden Gefühle von Ankommen, Loslassen und Erfüllung.

Darum geht’s dem Mann an Piano, Wurlitzer und Hammond-Orgel, davon erzählt er ohne Worte, unterstützt von seinem Mountain-Team Markus Birkle an den Gitarren und Tommy Baldu an den Drums. -fd

Sa, 24.9., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.