Adwoa Hackman

Popkultur // Artikel vom 15.01.2012

Die Berliner Sängerin mit den ghanaisch-deutschen Wurzeln ist eher „Hendrix als Erykah Badu“, wie sie selbst betont.

Ihr von melodiösem, perkussivem Saitenspiel, ein wenig modernem R’n’B und viel klassischem Rock geprägtes Debüt-Album „Tief wie das Meer“ (Ear Lab Records) besticht auch durch den Klang ihrer warmen und bittersüßen Soul-Stimme.

INKA verlost für Heimhörer drei CDs sowie 2 x 2 Tickets fürs Konzert von Adwoa Hackman im Tempel. Teilnahme per E-Mail an verlosung@inka-magazin.de bis Di, 24.1. unterm Stichwort „Tief wie das Meer“. -pat

So, 28.1., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario-Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.