Aerogramme

Popkultur // Artikel vom 06.02.2007

Bei Teil II der Hurricane/Southside Clubtour geht's ab ins Jammertal.

Aereogramme aus Glasgow sind Teil der Szene, die mit Laut-Leise-Songs zwischen hartem Noise und sanften Klängen pendelt, dreschende Schrei-Phasen treffen auf zerbrechlich leidende Flüsterphasen. Sam Duckworth, Sänger von "Get Cape. Wear Cape. Fly", geht es auch nicht gut. Genau wie bei einer Emo-Band singt er sich wahlweise die Seele aus dem Leib oder schreit seine ganze Pein ins Mikro. Während die Kollegen den Weltschmerz mit E-Gitarren und Pathos unterlegen, reicht Duckworth eine Akustikgitarre. Im Hintergrund fristen Beats, Trompete, Klavier und Synthesizer ihr jammervolles Dasein. "The Magic Numbers" sind nicht ganz so mies drauf. Irgendwo zwischen "Beach Boys" und den "Kings Of Leon" trifft sonniger Flower-Power-Pop auf psychedelischen Folk. -mex

Mi, 28.2., 19 Uhr, Substage.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2019

Zum 50. Jubiläum des Jazzclubs Karlsruhe gestalten die Macher ein spannendes und buntes Festival.



Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Raul Jaurena erzählt auf seinem Bandoneon Tango-Geschichten voller Sinnlichkeit und Poesie.





Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Der in Hamburg ansässige schottische Producer, Sänger/Rapper und Elektronika-Schrauber ist vor allem als Mitgründer der Alternativ-Hip-Hopper Puppetmastaz bekannt.





Popkultur // Tagestipp vom 20.09.2019

Ihr saxofoniger Crossover aus HC-Punk, Heavy Metal und Hip-Hop auf dem Album mit der dreizackigen Krone machte sie 1994 zu Genrepionieren.






Popkultur // Tagestipp vom 19.09.2019

Der Türgriff erinnert noch an die Zeit vor dem Sommer ’99, als in der Karlstraßen-Kneipe Nilpferd der „Probably Darkest Irish Pub In The World“ eröffnet.