Aerogramme

Popkultur // Artikel vom 06.02.2007

Bei Teil II der Hurricane/Southside Clubtour geht's ab ins Jammertal.

Aereogramme aus Glasgow sind Teil der Szene, die mit Laut-Leise-Songs zwischen hartem Noise und sanften Klängen pendelt, dreschende Schrei-Phasen treffen auf zerbrechlich leidende Flüsterphasen. Sam Duckworth, Sänger von "Get Cape. Wear Cape. Fly", geht es auch nicht gut. Genau wie bei einer Emo-Band singt er sich wahlweise die Seele aus dem Leib oder schreit seine ganze Pein ins Mikro. Während die Kollegen den Weltschmerz mit E-Gitarren und Pathos unterlegen, reicht Duckworth eine Akustikgitarre. Im Hintergrund fristen Beats, Trompete, Klavier und Synthesizer ihr jammervolles Dasein. "The Magic Numbers" sind nicht ganz so mies drauf. Irgendwo zwischen "Beach Boys" und den "Kings Of Leon" trifft sonniger Flower-Power-Pop auf psychedelischen Folk. -mex

Mi, 28.2., 19 Uhr, Substage.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2019

„Desillusionierter Mädchen-Pop irgendwo zwischen John Mayer und Wir sind Helden“.





Popkultur // Tagestipp vom 06.12.2019

Dass der karobehemdete Bucklige jemals wieder leibhaftig zuschlagen würde, war bis 2013 bloßes Fun-Punk-Wunschdenken.





Popkultur // Tagestipp vom 29.11.2019

Mit einem zweitägigen Festival feiert die Kulturhalle den „Woodstock“-50er.





Popkultur // Tagestipp vom 29.11.2019

Punk-Reggae spielt die aus Boston stammende, in Amsterdam lebende Offbeat-Band.