Aisha Burns

Popkultur // Artikel vom 16.11.2014

Die Violinistin und gelegentliche Balmorhea-Sängerin steht im Mittelpunkt dieses „Gold Soundz“-Gigs.

„Life In The Midwater“ heißt Aisha Burns’ aktuelles Album, auf dem sie Folk, Indie und Americana in melancholische Songstrukturen gießt.

Support: die normalerweise aus vier Mitgliedern bestehende Singer/Songwriter-Kollaboration Dreamtigers, von der hier nur Defeater-Gitarrist Jake Woodruff zu hören ist. Die Show beginnt mit Rücksicht auf das Matinee-Konzert von Rocky Votolato in der Alten Hackerei etwas später. -pat

So, 16.11., 21 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 08.02.2019

Den Titel kann man durchaus als Versprechen verstehen.



Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Zu bester Brunchzeit legt der Hardtchor beim „A cappella Market“ in der Hemingway Lounge vor.





Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2019

Hier darf getanzt werden!





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Stefan Hantel war einer der Ersten, die in Deutschland der Popkultur kosmopolitischen Sound einimpfte.





Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2019

Die Zutaten in „Mrs Bo’s cookbook“ sind recht ungewöhnlich, das fertige Gericht aber überaus schmackhaft.