AKK-Stonerrock-Festival

Popkultur // Artikel vom 25.04.2009

Stonerrock klingt nach staubigen Wüstenstraßen und Musik gewordener Freiheit, verlangt nach brennender Sonne und literweise Flüssignahrung.

Für letztere ist beim Festival auf jeden Fall gesorgt. Bei läppischen zwei Euro Eintritt ist das eine oder andere Bier zur „Kulturförderung“ bestimmt drin. Colour Haze aus München existiert schon 15 Jahre und wird gerne als „Speerspitze des deutschen Heavy Psychedelic Rock“ ins Rennen geschickt.

Electrobaby stehen für oldschooligen, Ärsche kickenden Stoner Metal, tiefergelegte Gitarren gibt es auch bei Bushfire, deren Debütalbum demnächst erscheinen soll. Bis dahin: „Heavy Stoner Blues“ olé. Die vielschichtige Runde wird von The Pheromoans und Soldouts komplettiert. -er

Sa, 25.4., 20 Uhr, Altes Stadion, Unigelände
www.akk.org

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.