Akkordeonale 2016

Popkultur // Artikel vom 30.03.2016

Ziehharmonika, Quetschkommode oder Schifferklavier – kaum ein Instrument trägt so viele Kosenamen wie das Akkordeon.

Und es ist wieder hip wie früher, in der Volksmusik und im Folk ebenso wie in Rock, Pop, Klassik und Jazz. Sogar Hip-Hopper und Rapper haben es für sich entdeckt!

So steht der Amerikaner Andre Thierry für treibenden Blues kreolischen Ursprungs, Daniel Andersson für schwedische Klassik, Janire Egaña Zelaia für baskische Lebensfreude und Maurizio Minardi für die italienischen Momente.

Kontrastierende Töne kommen von der spanischen Sängerin und Perkussionistin Vanesa Muela und dem Schweizer Hackbrettvirtuosen Christoph Pfändler. -pat

Mi, 30.3., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2019

Er ist einer der derbsten Reimer der deutschen Hip-Hop-Landschaft.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 21.11.2018

„Muddy Independant Hippy Rock“ nennen Schlagzeuger Tommy Baldu und Gitarrist und Sänger Ómar Guðjónsson das Ergebnis ihrer deutsch-isländischen Verbindung.



Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2018

Vor 30 Jahren verwandelten Klaus Höger und sein damaliger Dorfschänken-Kompagnon Dieter Dickemann das zwischenzeitlich zur durchgenudelten Rotlichtkaschemme verkommene Altstadt-Lokal in eine lauschige Musikbar.





Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2018

Wer Lukas Kranzelbinder von seiner Arbeit mit Shake Stew und Interzone kennt, weiß um sein beachtliches kreatives Potenzial.