Alamaailman Vasarat

Popkultur // Artikel vom 02.08.2012

In Finnland gehen bekanntlich auch die allerschwermütigsten neuen Tango-CDs sofort Top Ten.

Von dort stammen aber auch Lordi, Apocalyptica, Waltari, die Leningrad Cowboys oder die Humppagruppe Eläkeläiset, die es in Karlsruhe vom Geheimtipp zum stets ausverkauften Top Act im Substage gebracht hat.

Die Stimmungskapelle, die sich aufs „Covern“ internationaler Hits spezialisiert hat, bekommt nun aber Konkurrenz: Das finnische Sextett Alamaailman Vasarat braut eine Ursuppe aus Tango, Klezmer, Jazz, Psychobilly, Balkan-Brass, New Age, Progressive, Avantgarde und natürlich Heavy Metal zusammen, die mit Saxes, Trompete, Horn, Tuba, Posaune, Orgel Cello, Drums & Co. dargeboten eine bahnbrechende Partywirkung entfaltet. -rw

Do, 2.8., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.