Albertine Sarges & Trostfüralle

Popkultur // Artikel vom 01.03.2008

Vor grade mal drei Monaten stellte die Berlinerin Albertine Sarges ihre verträumt-nachdenklichen Folksongs mit Bossa-Nova-Touch bei der Montagsbar vor.

Die 20-Jährige ist seit 2007 mit der Schule fertig und kann sich jetzt ganz aufs Musikmachen konzentrieren – von der bezaubernden Chanteuse mit Gitarre wird man noch öfter hören.

Im Anschluss holt uns Hans Henrik Trost, der zwölf Jahre in Karlsruhe gelebt hat, mit kna­ck­igen Liedern und gewitzten deutschen Texten aus unserer Introvertiertheit zurück – "Trostfüralle" hält, was der Name verspricht! -th

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Jazz Classix: Attila Zoller

Popkultur // Tagestipp vom 15.01.2018

Gitarrist Attila Zoller zählt zu den treibenden Kräften im Jazz.

>   mehr lesen...




The Vibrators

Popkultur // Tagestipp vom 14.01.2018

Die Legende lebt – aber nicht mehr lange.

>   mehr lesen...




Irish Folk Rock Party 2017

Popkultur // Tagestipp vom 13.01.2018

Das Full-Folk-Programm gibt’s beim vierten Jahrestreffen der Karlsruher Boys in Green.

>   mehr lesen...




Poetic Jazz

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Im Programm „Rosenzeit und Aria“ schlagen Sandra Hartmann (Gesang), Peter Lehel (Saxofon) und Peter Schindler (Piano) gekonnt einen Bogen von Lyrik über Klassik hin zum Jazz.

>   mehr lesen...




Four For Kate

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Hier sind nicht aller guten Dinge drei, sondern vier plus eins.

>   mehr lesen...




Destiny Unknown

Popkultur // Tagestipp vom 12.01.2018

Beim „Emergenza“ 2013 schafften es die Rastatter Destinies ins Regiofinale.

>   mehr lesen...