Alex Amsterdam

Popkultur // Artikel vom 17.04.2015

Wer gut draufkommen möchte, zieht sich die Musik des Düsseldorfer Singer/Songwriters rein!

Sein drittes Indie-Pop-Album „Come What May“ eröffnet Alex Amsterdam mit Country-Folk, kreuzt dann uramerikanischen College Rock und Disco-Sound, um schließlich Salsa- und Bossa-Nova-Rhythmen anzustimmen. Da sollte beim eintrittsfreien Konzert etwas im bereitstehenden Spendentopf zusammenkommen. -pat

Fr, 17.4., 21.30 Uhr, Kupferdächle, Pforzheim

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.