Alexandra Lehmler

Popkultur // Artikel vom 10.03.2016

Live, direkt und unvermittelt sollte sie sein, die Vinyl-Platte, von der die Saxofonistin Alexandra Lehmler so lange geträumt hat. Und so sollte es geschehen.

Einzig die Songauswahl geschah im Voraus, dann spielte die Band, die sich seit über einem Jahrzehnt kennt, drauf los. Das Ergebnis der Sessions ist jetzt eine Scheibe PVC, auf Band aufgenommen, danach nicht weiter bearbeitet. Kleiner Bonus: eine neue Komposition, die sich auf der B-Seite versteckt. Für den Tempel-Auftritt der Jazztruppe gilt natürlich auch: live, direkt und unvermittelt. -fd

Do, 10.3., 20.30 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Während das „Knock Out“ als größtes Heavy-Indoor-Festival Süddeutschlands mit Headliner Halloween auf „Pumpkins United“-Tour bereits Mitte Oktober den abermaligen Ausverkauf vermeldet hat, kann man beim ans jüngere Klientel gerichteten HC-Schwester-Festival noch zuschlagen.





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.





Popkultur // Tagestipp vom 12.11.2018

„Words & Music-Women in Jazz“ ist eine Reise durch die Welt der Komponistinnen im Jazz.





Popkultur // Tagestipp vom 10.11.2018

Musik aus halb Europa bietet die „Ettlinger Folknacht“.





Popkultur // Tagestipp vom 10.11.2018

Die Karlsruher Record-Institution für Punkrock, Hardcore, Metal, Crust, Ska, Folk, Hip-Hop und Polit-Krams lässt im Jahr eins nach dem 20. Jubiläum seine Labeltour sausen.





Popkultur // Tagestipp vom 09.11.2018

Den umtriebigen Altsaxofonisten Klaus Graf kennt man u.a. von der SWR Bigband.