Alte Hackerei

Popkultur // Artikel vom 21.06.2007

Mit einer ganzen Reihe interessanter Konzerte und Bookings positioniert sich die Alte Hackerei weiter erstklassig im Terminkalender: Am Fr, 15.6. kommen die drei Hochgeschwindigkeits-Trash-Punk-Ladies Kamikatze aus Malmö.

Support ist die KA-Allstars Streetpunk-Kapelle Blitztrumpf mit Mitgliedern von u.a. den Real Turds, Teenkrieg oder 6000 Crazy, die hier ihr Debüt geben.

Schwer was los ist auch am Fr, 22.6.: Bambix aus Holland spielen melodischen Punkrock, Support kommt vom brasilianischen Trio Nitrominds und den Bamberger Go Faster Nuns.

Am Do, 28.6. steht dann dann bei Pete Bull & the School of Hard Knocks (Foto) ein weiteres Bühnendebüt an: Country ist angesagt. Auf "Spaßcountry hab ich keinen Bock" sagt der Starfuckers/Spitfire-Club-Trommelbullide, der sich bei seiner neuen Combo unvorsichtigerweise die Gitarre unter den Arm und sich selbst hinters Mikro geklemmt hat.

Seine "Schule des Lebens" orientiert sich an den Sounds von Hank Williams, Gram Parsons, Waylon Jennings oder ZZ Top. Mit dabei sind Lars Nippa am Schlagzeug, die Gitarristen Sascha Dannenberger und Patrick Haschka sowie Peter Reichelt, die bei Bands wie Chryztyne, Pickup The Harp, Doc Nasty, For Sale oder Bad Glam in den Genuss musikalischer Früherziehung kamen.

Am Fr, 13.7. schließlich kommen Nervous Breakdown aus Münster und die italienischen Smashrooms mit Oldschool-Hardcore Punk in die Durlacher Allee 62. Einlass ist je 20 Uhr. -rw

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.04.2021

In Geduld üben müssen sich die Fans von Marc Marshall.





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.