Amplifier

Popkultur // Artikel vom 17.02.2007

Da Amplifier während des Garagenrock-Hypes an die Öffentlichkeit traten, wurden sie oft mit den White Stripes oder Strokes verglichen.

Man könnte sich an dem Trio aus Manchester nicht schwerer versündigen! Sel Balamir & Co rocken wie Soundgarden oder Monstermagnet und proggen wie King Crimson. Was dabei herauskommt, ist so etwas wie eine zeitgemäße Version von Hawkwind. Zudem bieten Amplifier selbst in Zeiten billigster synthetischer Drogen eine preiswerte, zudem gesündere Alternative: Trips soviel man will für kleines Geld. Für mich das absolute Monatshighlight! -mex

So, 25.2., 20 Uhr, Substage.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...




Battle Beast

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Die finnischen Heavy Metaller „Battle Beast“ um Powerfrau Noora Louhimo melden sich mit dem neuen Album „Bringer Of Pain“ zurück.

>   mehr lesen...


Rant

Popkultur // Tagestipp vom 16.11.2017

Merle Bennett (Drums) und Torsten Papenheim (Gitarre) laufen im Kohi unter Experimental, bringen in Minimal-Besetzung aber astreine Jazz-Attitude mit.

>   mehr lesen...