Andi Kissenbeck’s Club Boogaloo

Popkultur // Artikel vom 20.02.2015

Dem schummernden Sound der Hammond-Orgel ist Andreas Kissenbeck voll und ganz verfallen.

Seine eigene B3 kaufte sich der gebürtige Bonner sofort nachdem er sie selbst einmal anrühren durfte. Seitdem schart er ständig neue Gefolgschaft um seine Orgel – aktuell und in der Hemingway Lounge spielt Kissenbeck mit dem aufstrebenden Gitarristen Torsten Goods, Saxer sowie Jazz-Kopf an der Berliner UdK Peter Weniger und Nachwuchs-Hoffnung Tobias Backhaus an den Drums. Frisch draußen: das Album „Monsoon Dance“. -fd

Fr, 20.2., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 9?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.