Andi Kissenbeck’s Club Boogaloo

Popkultur // Artikel vom 20.02.2015

Dem schummernden Sound der Hammond-Orgel ist Andreas Kissenbeck voll und ganz verfallen.

Seine eigene B3 kaufte sich der gebürtige Bonner sofort nachdem er sie selbst einmal anrühren durfte. Seitdem schart er ständig neue Gefolgschaft um seine Orgel – aktuell und in der Hemingway Lounge spielt Kissenbeck mit dem aufstrebenden Gitarristen Torsten Goods, Saxer sowie Jazz-Kopf an der Berliner UdK Peter Weniger und Nachwuchs-Hoffnung Tobias Backhaus an den Drums. Frisch draußen: das Album „Monsoon Dance“. -fd

Fr, 20.2., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 16.12.2018

Nach dem 2016er „Knockdown“ mit über 3.000 Besuchern hat sich das größte und härteste Hallenfestival Südwestdeutschlands letzten Winter erst mal durchschütteln müssen.



Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Am All Hallows’ Evening lässt Schänken-Chef Klaus Höger seine Resident-Band abgehen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Zum siebten Mal verkleiden Justin Novas Curbsides vor Allerheiligen bekannte Melodien von „Hells Bells“ bis zum „Ghostbusters“-Theme in bestgelaunte Surf-Rock-Reggae-Tracks.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2018

Was die Dudes und Dudettes an Halloween treiben, ist mittlerweile klar.





Popkultur // Tagestipp vom 19.10.2018

Vier amtliche Regio-Cover-Bands geben sich im Dörfle die Klinke in die Hand.





Popkultur // Tagestipp vom 17.10.2018

Bluesmann mit Hang zur Poesie oder Singer/Songwriter mit Blues-Vorliebe?