Andreas Bourani

Popkultur // Artikel vom 25.01.2015

Er schrieb mit „Auf uns“ den Soundtrack zum vierten Stern.

Und für immer werden diese Zeilen mit den Bildern des malträtierten Schweinsteiger, Götzes alles entscheidender Volleyabnahme und dem pokalreckenden Lahm im Maracanã verbunden bleiben.

Jetzt wärmt Andreas Bourani die Erinnerungen ans vollendete brasilianische Sommermärchen auf und stellt mit einer Stimme, die spielend vier Oktaven meistert, die übrigen Volltreffer des Albums „Hey“ vor. -pat

So, 25.1., 19.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...