Andreas Bourani

Popkultur // Artikel vom 25.01.2015

Er schrieb mit „Auf uns“ den Soundtrack zum vierten Stern.

Und für immer werden diese Zeilen mit den Bildern des malträtierten Schweinsteiger, Götzes alles entscheidender Volleyabnahme und dem pokalreckenden Lahm im Maracanã verbunden bleiben.

Jetzt wärmt Andreas Bourani die Erinnerungen ans vollendete brasilianische Sommermärchen auf und stellt mit einer Stimme, die spielend vier Oktaven meistert, die übrigen Volltreffer des Albums „Hey“ vor. -pat

So, 25.1., 19.30 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 7.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 02.06.2021

Nach mehreren Auf- und Verschiebungen muss die Baden-Baden Events GmbH (BBE) ihr Festival „Mr. M’s Jazz Club“ nun doch endgültig absagen.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Bei ihrem 2014er Folk-Debüt „Build My Own World“ war Liv Solveig Wagner noch in Karlsruhe präsent.





Popkultur // Tagestipp vom 01.06.2021

Nach seiner bis dato letzten VÖ „Silent Songs“ von 2007 produzierte Rolf Ableiter hauptsächlich Alben anderer Karlsruher Künstler; darunter das Liv-Debüt „Build My Own World“ oder „Promises“ der Americana-Band No Sugar, No Cream.