Andreas Willers & Urs Leimgruber

Popkultur // Artikel vom 12.11.2017

Das Duo des Schweizer Saxofonisten Urs Leimgruber und des Berliner Gitarristen Andreas Willers lebt von Interaktion und Abstraktion, Intuition und Struktur.

Weniger das Experiment auf der Bühne ist ihnen wichtig, sondern ein offener Schaffensprozess. Seit seinem Debut auf dem Freejazz-Label FMP 1981 gilt Andreas Willers als deutscher Ausnahmegitarrist mit enormem stilistischem Background und emotionaler Kraft. Sein kongenialer Partner hat durch neue Spieltechniken einen erweiterten Saxofonklang entwickelt. Im Duo zählt man zur Spitze der europäischen Improjazz-Avantgarde. -rw

So, 12.11., 20 Uhr, Badischer Kunstverein Karlsruhe (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 08.11.2019

Bei diesem deutsch-englischen Bremer Trio sind die Instrumente ziemlich austauschbar.





Popkultur // Tagestipp vom 06.11.2019

Was der Gitarrist von Dirt Box Disco hier mit dem Sideproject The Eruptions abliefert, kommt seiner originären UK-Band ziemlich nahe.





Popkultur // Tagestipp vom 01.11.2019

Mitte der 80er waren Raw Power eine der ersten italienischen Bands, die in den USA auf Tour gingen.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2019

Saures für alle Dudes gibt’s seit 2016 auch zu Allerheiligen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2019

Mit seinem sattem Sound aus Dancehall, Latin und Reggae gehört das Deutsch-Schweizer Kollektiv zu den Vorzeigekünstlern der hiesigen Offbeat-Szene.