The Naghash Ensemble Of Armenia

Popkultur // Artikel vom 12.11.2017

Aus Armenien stammen nicht nur System Of A Down, die sicher originärsten Superstars der Rockwelt, sondern auch der US-armenische Komponist John Hodian.

Der Nachkomme von Überlebenden des Genozids an den Armeniern im Jahr 1915 vertont Texte des mittelalterlichen Predigers Naghash. Intoniert von drei renommierten armenischen Sängerinnen bilden sie den Ausgangspunkt seiner Stücke, die volkstümliche armenische Klänge mit neuer Klassik, Minimal und Jazz verschmelzen; seine Instrumentalisten agieren an Duduk, Oud, Dhol und Flügel. -rw

So, 12.11., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.