Anke Helfrich Trio

Popkultur // Artikel vom 23.04.2016

Auf ihrer neuen Platte „Dedication“ verschenkt Anke Helfrich musikalische Widmungen an inspirierende Persönlichkeiten.

Die Familie, enge Freunde, Thelonious Monk – aber auch Nelson Mandela oder Martin Luther King. Dessen Rede „I Have A Dream“ wandelt die Pianistin in ein instrumentales Klavierstück um, aus einer Ansprache wird „gesungener Gospel“. Dietmar Fuhr (Bass) und Jonas Burgwinkel (Drums) sind mit von der Partie. -fd

Sa, 23.4., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 24.01.2021

In der Regel im Herbst kehrt der in Moskau geborene und seit 1990 in den USA lebende Misha Feigin nach Europa zurück, um mit Helmut Bieler-Wendt und Johannes Frisch Moscow By Heart zu beleben.





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.