Anke Helfrich Trio

Popkultur // Artikel vom 23.04.2016

Auf ihrer neuen Platte „Dedication“ verschenkt Anke Helfrich musikalische Widmungen an inspirierende Persönlichkeiten.

Die Familie, enge Freunde, Thelonious Monk – aber auch Nelson Mandela oder Martin Luther King. Dessen Rede „I Have A Dream“ wandelt die Pianistin in ein instrumentales Klavierstück um, aus einer Ansprache wird „gesungener Gospel“. Dietmar Fuhr (Bass) und Jonas Burgwinkel (Drums) sind mit von der Partie. -fd

Sa, 23.4., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 16.10.2019

Zum 50. Jubiläum des Jazzclubs Karlsruhe gestalten die Macher ein spannendes und buntes Festival.





Popkultur // Tagestipp vom 13.10.2019

Für sein Kinderlieder-Trio aus dem westlichen Enzkreis setzt sich „Across The Border“- und „Ahead To The Sea“-Sänger Jochen Kröner den Seeräuberhut auf.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2019

Geht’s im Ländle um starke Stimmen, kommt man an der Stuttgarter Jazz- und Soul-Sängerin Fola Dada nicht vorbei.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2019

Hardcore-Punk, Crust oder Grind steht beim zweiten „Distival“ im P8 auf dem Programm.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2019

Die im britischen Punk der 70er verwurzelten Argentinier tragen ihre Herkunft schon im Namen.