Anne Clark

Popkultur // Artikel vom 02.12.2008

Anne Clarks atmosphärisch-unterkühlter Dark Wave springt den Hörer nicht direkt an.

Aber sie prägte den Sound einer ganzen Ära – ihre elektronischen Songs wie „Sleeper In Metropolis“ oder „Our Darkness“ schrieben in den 80er Jahren nicht zuletzt aufgrund des charakteristischen Poetry-Sprechgesangs Musikgeschichte.

2008 meldet sich die britische Künstlerin mit dem neuen Studioalbum „The Smallest Acts Of Kindness“ (Netmusiczone) zurück – dem ersten mit neuen Songs seit über zehn Jahren. Produziert u.a. von Rainer von Vielen, der auch Mitglied ihrer Liveband ist, können sich alle Fans ihrer alten Synthie-Sounds freuen: Anne Clark ist runter vom Akustik-Trip, ihre neuen Tracks sind vom Klangbild ihrer Klassiker nicht weit weg. -er


Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...