Arf

Popkultur // Artikel vom 30.12.2007

Die Schweizer Arf überschreiten respektlos alle Genregrenzen und brechen nach Belieben musikalische Regeln.

Nie weiß der Zuhörer, was ihn bei einem Konzert des Basler Trios erwartet. Da neben hoher Virtuosität und treffsicherem Humor auch Improvisation und Spontaneität zu den Stärken ARFs gehören, wissen das die Musiker zuweilen auch selbst nicht.

Es kann eine 15-minütige Slow-Motion-Version von Dylans „Knocking on Heaven‘s Door“, ein überdrehter Sommerhit wie „Macarena“ oder aber auch ein Kaffeewetttrinken oder ein pantomimisches Umsetzen des Prager Fenstersturzes sein. Auf alle Fälle wird’s Arfantgardistisch! -mex


Fr, 4.1., 20 Uhr, Substage
www.substage.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





P8

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit einem Punk-Dreier startet das P8 in den Winter.

>   mehr lesen...


Alison Moyet

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Die große Stimme des 80er-Synthie-Pop geht wieder auf Tour.

>   mehr lesen...




Sick Hyenas & Dÿse

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Wer dieses auf psychedelischen Garage-Sound mit Surf-Rock gepolte Hamburger Garage-Rock-Trio hört, „fühlt sich wie in einem Spaghetti-Western von Tarantino“, konstatierte „Die Zeit“ schon 2015.

>   mehr lesen...




Kim Janssen

Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2017

Mit The Black Atlantic lotet der Niederländer seit Jahren die Tiefe des minimalistischen Folk aus.

>   mehr lesen...




Russkaja

Popkultur // Tagestipp vom 14.12.2017

„Kosmopoliturbo“ und absolut feiertauglich sind die Wiener Stimmungskanonen Russkaja.

>   mehr lesen...




Stoppok & Tess Wiley

Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2017

Auf der diesjährigen „Akustik Rock’n’Roll“-Solo-Tour wird Stoppok von der Texanerin Tess Wiley begleitet.

>   mehr lesen...