Arf

Popkultur // Artikel vom 30.12.2007

Die Schweizer Arf überschreiten respektlos alle Genregrenzen und brechen nach Belieben musikalische Regeln.

Nie weiß der Zuhörer, was ihn bei einem Konzert des Basler Trios erwartet. Da neben hoher Virtuosität und treffsicherem Humor auch Improvisation und Spontaneität zu den Stärken ARFs gehören, wissen das die Musiker zuweilen auch selbst nicht.

Es kann eine 15-minütige Slow-Motion-Version von Dylans „Knocking on Heaven‘s Door“, ein überdrehter Sommerhit wie „Macarena“ oder aber auch ein Kaffeewetttrinken oder ein pantomimisches Umsetzen des Prager Fenstersturzes sein. Auf alle Fälle wird’s Arfantgardistisch! -mex


Fr, 4.1., 20 Uhr, Substage
www.substage.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...