Arne Jansen Trio

Popkultur // Artikel vom 29.11.2013

„Einen Jazz-Gitarristen vom Format des jungen Arne Jansen hat es in Deutschland seit Jahrzehnten nicht gegeben. Vielleicht noch nie.“

Meinen die Kollegen von „Jazzthetik“ und können sich solch eine absolute Aussage erlauben, ohne dass es anmaßend klingt. Mit seinem dritten Album „The Sleep Of Reason – Ode To Goya“ unternimmt der Wahl-Berliner den Versuch, auf jazzig-rockige Art zu beschreiben, was die Bilder des spanischen Hofmalers und schwarzen Romantikers in ihm ausgelöst haben. Sein Wühlen in der warmen Vielfalt der elektrischen Gitarre begleiten Eric Schaefer (Schlagzeug) und Andreas Edelmann (Bass). -pat

Fr, 29.11., 20 Uhr, Kulturzentrum Tempel, Scenario Halle, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Holler My Dear

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

„Disco-Folk mit Groove und Geist“.

>   mehr lesen...




Die Sonne & The Monochrome Set

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Mit zwei „Tapete Records“-Vorzeige-Acts schmückt sich der Südstadt-Kulturraum am „art“-Wochenende.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...