ASA feat. Wolfgang Netzer

Popkultur // Artikel vom 01.06.2010

In seinem Projekt ASA bringt Wolfgang Netzer Ost und West zusammen.

Indem er im Quartett Sarod (indische Laute), Oud (orientalische Kurzhalslaute) oder Gitarre, Stimme und Tabla zu einer charakterstarken Einheit verschmilzt, hebt er kulturelle Grenzen auf und erschafft ein universales Klangbild.

Dass Netzer weiß, was er tut, hat der Gitarrist bereits in zahlreichen Filmkompositionen gezeigt: Von ihm stammt u.a. die Titelmusik zu Michael Moores „Fahrenheit 9/11“. -er

Fr, 4.6., 20 Uhr, Tempel, Scenario, Karslruhe
www.kulturzentrum-tempel.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





The Doors In Concert

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

Authentizität ist das Markenzeichen der holländischen Tribute-Band „The Doors In Concert“.

Weiterlesen …


Kawenzmänner

Popkultur // Artikel vom 17.12.2021

2020 wurde das fast schon rituelle Pre-Weihnachtskonzert mit dem obligatorischen selbstgemachten Eierlikör abgeblasen.

Weiterlesen …




Living Theory

Popkultur // Artikel vom 16.12.2021

Die Italiener sind Linkin-Park-Fans von „Hybrid Theory“ an und nehmen bereits den x-ten Konzertanlauf.

Weiterlesen …




Schlippenbach Quartett

Popkultur // Artikel vom 14.12.2021

Es ist gute fast 40-jährige Tradition, dass das Alexander von Schlippenbach Trio jedes Jahr auf Winterreise geht.

Weiterlesen …




Jazzclub Jam Session

Popkultur // Artikel vom 13.12.2021

Das Herzstück des Musiklebens im Jazzclub bleibt auch in der Umbauzeit des künftigen Domizils die monatliche „Jam Session“.

Weiterlesen …




Abgesagt: New Noise Konzerte

Popkultur // Artikel vom 12.12.2021

Mit dem ausverkauften Gig von Heaven Shall Burn sind New Noise & Them Bones Mitte November wieder ins Konzertgeschäft eingestiegen.

Weiterlesen …