ASA feat. Wolfgang Netzer

Popkultur // Artikel vom 01.06.2010

In seinem Projekt ASA bringt Wolfgang Netzer Ost und West zusammen.

Indem er im Quartett Sarod (indische Laute), Oud (orientalische Kurzhalslaute) oder Gitarre, Stimme und Tabla zu einer charakterstarken Einheit verschmilzt, hebt er kulturelle Grenzen auf und erschafft ein universales Klangbild.

Dass Netzer weiß, was er tut, hat der Gitarrist bereits in zahlreichen Filmkompositionen gezeigt: Von ihm stammt u.a. die Titelmusik zu Michael Moores „Fahrenheit 9/11“. -er

Fr, 4.6., 20 Uhr, Tempel, Scenario, Karslruhe
www.kulturzentrum-tempel.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...