Asaf Avidan

Popkultur // Artikel vom 06.08.2015

DJ Wankelmuts Dance-Remix seines „Reckoning Songs“ machte den heiseren Folk-Rock-Engel aus Jerusalem 2012 weltbekannt.

Und wenn sich die helle Falsettstimme von Asaf Avidan über die mit 30er-Big-Band-Jazz, Blues-Dramen, 50er-Jahre-Hommagen und üppigen Synthies-Sounds spielenden Songs seines zu Jahresanfang erschienenen Albums „Gold Shadow“ legt, ist beim bloßen Hinhören nur schwer zu entscheiden, ob da eine Janis-Joplin-Adeptin oder doch ein hochgepitchter Leonard Cohen hinter dem Mikro steht. -pat

Do, 6.8., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.