Asaf Avidan

Popkultur // Artikel vom 06.08.2015

DJ Wankelmuts Dance-Remix seines „Reckoning Songs“ machte den heiseren Folk-Rock-Engel aus Jerusalem 2012 weltbekannt.

Und wenn sich die helle Falsettstimme von Asaf Avidan über die mit 30er-Big-Band-Jazz, Blues-Dramen, 50er-Jahre-Hommagen und üppigen Synthies-Sounds spielenden Songs seines zu Jahresanfang erschienenen Albums „Gold Shadow“ legt, ist beim bloßen Hinhören nur schwer zu entscheiden, ob da eine Janis-Joplin-Adeptin oder doch ein hochgepitchter Leonard Cohen hinter dem Mikro steht. -pat

Do, 6.8., 20.30 Uhr, Zeltival, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

Die Freiburger Hardrock-Band Stellar Saint hat zu diesem Doppelkonzert die Schweizer Miss Rabbit eingeladen, die einst als reine Girlie-Band nur coverten, aber jetzt ihre eigenen Tracks mit Drummer und Gitarrist vorstellen.





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

In ihrer Heimat spielen sie vor tausenden Fans.





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Rumba, Son, Timba, Mambo...