Citizen Funk & Kammerflimmer Kollektief

Popkultur // Artikel vom 03.08.2015

Neue Platten aus Karlsruhe!

Peter Clamat und Scherbe kennen sich aus dem Sandkasten und sind mittlerweile ins Musikstudio umgezogen, was ja auch nix anderes ist als ein Sandkasten für Große. Den packen sie jedes Jahr ein, bauen ihn im Elsass wieder auf und lehnen sich ganz weit zurück. Vergessen ist der erschlagende Metropolen-Trubel von Karlsruhe und Dresden. Als Citizen Funk grüßen sie dort hin mit musikalischen Postkarten voller entspannter Motive. Die neueste veröffentlicht das Dresdner Label Uncanny Valley nun als Vinyl-Serie mit dem Namen „Chicago Pizza“. Auf der liegt noch Blütenstaub von elsässischen Fenstergeranien, so gut duften die sweeten Rhodes und die Beats aus dem Korbstuhl. Sample-Spaß, Hip-Hop-Breaks, jazzy Chords und sogar eine französische Vogelwiese – allerhand Motive gibt’s hier zur Auswahl.

Lässige Platte, oder in der Worten von Citizen Funk: „Haja ok“.Eher Bock auf U-Bahn und Asphalt hat das Kammerflimmer Kollektief. Wie damals schon die Punker von S.Y.P.H., deren „Zurück zum Beton“ das Karlsruher Expertentrio für psychoaktive, genreüberkommende Soundsubstanzen tatsächlich covert. Verwirrend? Klar, die Zerstreuung trägt das zehnte Album ja schon im Titel: „Désarroi“. Black-Metal-Referenzen durch Titel („Mayhem!“) und böseste Gitarrendrones passen da nur ins Bild. Zwischendurch singt Heike Aumüller mit sich selbst im Duett von Liebe, ganz harmonisch, während sich darauf und drumherum die nur fast gewohnten Harmonium- und Kontrabass-Sounds schichten. Letztere nochmal krasser und auch mal aggressiver als sonst. „Désarroi“ klingt teilweise wie eine Hörspielkulisse – kein Wunder, an sowas war das Kollektief erst zuletzt wieder beteiligt. Verwirrend vielschichtiges, spannendes, tolles Album, auf Staubgold erschienen. -fd

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2019

Seit dem Tod von Tutilo Karcher im Frühjahr führt Candace Carter die Dependance Sulzfeld (Stieglitzplatz 2) alleine weiter.





Popkultur // Tagestipp vom 13.07.2019

Nach dem Mod-Rock-Trio The Movement aus Kopenhagen müsste das Hackerei-Wochenende eigentlich nochmal von vorn beginnen.



Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Auch wenn das Programm noch nicht komplett ist, verspricht das 25. Sommerfestival des Tollhauses ein jubiläumswürdiges zu werden.





Popkultur // Tagestipp vom 28.06.2019

Jubilieren darf das Sommerfestival des nicht nur wegen eines rekordverdächtigen 2018er „Zeltivals“, auch das bisher bekannte Programm für diesen Sommer ist bereits jubiläumswürdig!