Sophie Hunger & Tina Dico

Popkultur // Artikel vom 02.08.2015

Die Namen dieser beiden Songwriter-Damen sollte man auf dem „Zeltival“-Ticketzettel haben!

Da wäre zum einen Gitarristin und Pianistin Sophie Hunger (So, 2.8.). Die Schweizerin wiedersetzt sich auch auf ihrem vierten Studioalbum „Supermoon“ jeglicher Einordnung in gängige Kategorien, wenn sie elegische Chansons mit Blues- und Jazz-Fragmenten, gespenstisch hallenden Gitarren sowie betörenden Pop-Refrains umweht.

Zwei Tage später kommt dann Dänin Tina Dico (Di, 4.8.), deren neuntes Album „Whispers“ die Ausflüge in groß angelegte Orchester-Arrangements ebenso meidet wie frühere Elektronik-Spielereien und stattdessen die Roots des gepflegten Songwritings ausgräbt. Konzertbeginn ist jeweils um 20.30 Uhr. -pat

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 22.09.2018

Mit seinem Unten-oben-und-draußen-Festival feiert das Substage zum dritten Mal auf ebenso vielen Areas die Herbst/Winter-Saisoneröffnung.





Popkultur // Tagestipp vom 21.09.2018

Nach der Sommerpause meldet sich das Kulturzentrum Tempel mit einem prallen Konzertpaket zurück.





Popkultur // Tagestipp vom 19.08.2018

„Fast, gritty and melodic“ charakterisieren die Ditches aus Stockholm völlig treffend ihren Garage-Rock.





Popkultur // Tagestipp vom 17.08.2018

Beim Jazz-Festival im Stiftspark Klingenmünster werden traditionell an jedem Abend zwei Konzerte gespielt.





Popkultur // Tagestipp vom 14.08.2018

Ihr letzter Europa-Besuch ist gut und gerne zehn Jahre her.





Popkultur // Tagestipp vom 10.08.2018

Der einst vom Verein Alemannia Eggenstein alleine hochgezogene Event mit Coverbands punktet trotz Professionalisierung noch immer mit familiärem Flair und idealer Location am Wald.