Astral Doors & Riotgod

Popkultur // Artikel vom 26.02.2012

Vor einem Jahrzehnt lieferten Astral Doors mit ihrem Debüt „Of The Son And The Father“ einen Meilenstein des klassischen Heavy Rock ab.

Und sie haben seitdem nicht mehr enttäuscht. Nach dem eher Power-Metal-orientierten Album „New Revelation“ ging die Band mit „Requiem of Time“ zuletzt back to the roots.

Mit Riotgod, der Hobby-Combo der „Monster Magnet“-Rhythmus-Gruppe Bob Pantella und Jim Baglino, haben die Schweden folglich genau die richtigen Tour-Mitstreiter gefunden. Die Wynhoff-Sidekicks kommen vom Einfluss ihres Chefs zwar auch in der Freizeit nicht ganz los, einen mords Spaß macht das Ganze aber trotzdem. -mex

So, 26.2., 20 Uhr, Club Die Stadtmitte, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Kid Francescoli

Popkultur // Tagestipp vom 22.02.2018

Julia Minkin und Mathieu Hocine formieren dieses amerikanisch-französische Elektro-Pop-Duo.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: Jaco Pastorius

Popkultur // Tagestipp vom 19.02.2018

Für viele ist Jaco Pastorius einer der besten, wenn nicht sogar der beste Bassist der Welt.

>   mehr lesen...




DJ Brom & Friday Dunard

Popkultur // Tagestipp vom 17.02.2018

DJ Brom beliefert Köln mit Good News.

>   mehr lesen...




Locas In Love

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Vor zehn Jahren erschien „Saurus“, das zweite Album von Locas In Love mit Wurzeln in Pforzheim, Mühlacker und Köln.

>   mehr lesen...




Mr. Hurley & Die Pulveraffen

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

„Grog’n’Roll“ voraus!

>   mehr lesen...




Kala Brisella & LeVent

Popkultur // Tagestipp vom 16.02.2018

Zweimal intensive Szenebands aus Berlin im Kohi.

>   mehr lesen...