Fatoumata Diawara

Popkultur // Artikel vom 26.02.2012

Sie ist eine der Weltmusik-Entdeckungen des Jahres 2011.

Auf dem Debütalbum „Fatou“ (World Circuit/Indigo) vermischt die in Mali aufgewachsene Wahl-Pariserin von der Elfenbeinküste Elemente aus Jazz und Folk zu einem neuartigen Singer/Songwriter-Sound, der die Rhythmen und Melodien ihrer Wassoulou-Tradition mit sparsamem Gitarrenspiel aufbricht, während Diawaras warme Stimme von Ereignissen aus ihrem turbulenten Leben erzählt. -pat

So, 26.2., 20 Uhr, Tollhaus, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Bergfilm & Cris Cosmo

Popkultur // Tagestipp vom 23.11.2017

Der erste Gipfel ist erreicht.

>   mehr lesen...




Jazz Classix: George Benson

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Der US-amerikanische Gitarrist und Sänger George Benson hinterließ seine Spuren im Jazz genauso wie in poppigeren Gefilden zwischen Soul, Funk und Fusion.

>   mehr lesen...


Schmieds Puls & Underground Youth

Popkultur // Tagestipp vom 20.11.2017

Musik darf man nicht studieren, meint Mira Lu Kovacs.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...