Audrey

Popkultur // Artikel vom 02.06.2008

Ein verregneter Tag. Liebeskummer. Ein kurzer, melancholischer Moment. Traumreisen.

Die Musik von Audrey liefert den perfekten Soundtrack. Immer. Die vier Schwedinnen bringen elegische Klangbilder und elfenhafte Schwerelosigkeit zusammen. Die natürliche Traurigkeit, die ihren zerbrechlichen Postrock-/Indie-Kompositionen innewohnt, berührt die Seele.

Das Cello wirft zarte Melodien in den dunklen Raum. Schlagzeug, Gitarre und Bass umkreisen lauernd das Geschehen. Der mehrstimmige Gesang verzaubert. Wenn Musik Poesie ist, dann sind Rebecka Kristiansson, Emelie Molin, Anna Tomlin und Victoria Skoglund großartige Dichterinnen.

Die Titel des neuen Albums "The Fierce And The Longing" erinnern an Sigur Rós oder Lampshade, aber Audrey sind durch und durch sie selbst: Mit kleinen Gesten reißen sie große, intensive Gefühlswelten auf. Im Vorprogramm spielt Singer/Songwriter Southerly (Krist Krueger) aus Portland. -er

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Selig

Popkultur // Artikel vom 03.02.2022

Anlässlich des 25. Debütgeburtstags kündigten die Hamburger für 2020 ein Album an, das ihre Klassiker mit Gästen wie Olli Schulz, Johannes Oerding, Philipp Poisel, Bap, Madsen, Das Pack, 17 Hippies und Benjamin von Stuckrad-Barre neu interpretiert.

Weiterlesen …


Wirtz unplugged

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Als Kopf von Sub7even feierte Daniel Wirtz ab 1999 erste Erfolge.

Weiterlesen …




Verschoben: Mickela

Popkultur // Artikel vom 30.01.2022

Eben noch auf der „Voice Of Germany“-Bühne, jetzt auch im Jubez.

Weiterlesen …




Verschoben: Birth Control

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

Die 1966 gegründete deutsche Kult-KrautrockBand, anfangs mit dem jungen Hugo Egon Balder an den Drums, ist seit 2016 wieder aktiv.

Weiterlesen …




„Swingnacht“ mit Franky Doo & Die Swingbop’ers

Popkultur // Artikel vom 29.01.2022

„Je größer die Krise, desto heißer der Swing“ lautet das Motto der kommenden Ettlinger „Swingnacht“.

Weiterlesen …