August Burns Red

Popkultur // Artikel vom 18.11.2012

August Burns Red gelten als so etwas wie die Dreamtheater des Metalcore.

Der überaus verspielte Fünfer aus Lancaster/Pennsylvania verfügt über Variabilität in Tempo, Lautstärke und Komplexität, und so gelingt es ihm, intelligenten und komplexen Metal mit der Intensität des Hardcore zu verknüpfen.

Begleitet werden August Burns Red von „The Devil Wears Prada“, einem jungen Sextett aus Dayton/Ohio, und „Veil Of Maya“. -mex

So, 18.11., 19 Uhr, Substage, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...