Automat

Popkultur // Artikel vom 31.05.2014

Einstürzende Neubauten, Project Pitchfork und Phillip Boa sind nicht etwa nur die Einflüsse dieser Combo, sondern fester Bestandteil ihrer DNA – und umgekehrt.

Jochen Arbeit, Achim Färber und zeitblom gehören zu diesen Acts und ihren Seitenablegern wie der Stahl zu den Neubauten und haben sich seit Ende 2011 zum Automat angefertigt.

Der Name lässt Bezüge auf elektronische Tanzmusik erahnen, wie sie in den 80ern aus Versatzstücken von Industrial bis Dub entstand und sich bis heute jung hält. Logischerweise ist das Konzert unbestuhlt. -fd


Sa, 31.5., 20.30 Uhr, Jubez, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 8?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 23.12.2020

Der Jazzclub Karlsruhe streamt sich ins neue Jahr.





Popkultur // Tagestipp vom 12.12.2020

Da aktuell keine Livegigs steigen dürfen, wird das „New Bands Festival“ im Dezember gratis aus dem Substage gestreamt.