Axel Kühn Trio

Popkultur // Artikel vom 16.01.2015

Ecken und Kanten statt glattgebügelter Gefälligkeit, eigenwillig und zeitgeistig, ohne allzu gezwungen rüberzukommen.

Und vor allem will Axel Kühn, der „Kurt Cobain für Bildungsbürger“, die Zuhörer direkt berühren. Ob mit knackigen Rockgrooves, fernöstlicher Melancholie oder ausuferndem Modern Jazz, gut ist, was bewegt. Dem Bassisten stehen Uli Möck am Piano und Drummer Marcel Gustke zur Seite. -fd

Fr, 16.1., 20 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.