Badisch Saxistisch

Popkultur // Artikel vom 06.01.2016

Eine Seltenheit: Saxismus, der niemanden diskriminiert.

Außer vielleicht alle Nicht-Badner, die bei Harald Hurst auf Verständnisprobleme stoßen könnten. Aber „Mol gucke“ – so heißt auch das neueste Buch des Wahl-Ettlingers, dessen Worte in Mundart sich mit dem Mundstück von Peter Lehels Saxofon und den Kunststücken von Thilo Wagner am Klavier zu einem badisch klangvollen Abend vereinigen. -fd

Mi, 6.1., 17 Uhr, Hemingway Lounge, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 5?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL