Barbara Morgenstern

Popkultur // Artikel vom 07.10.2010

Die Berliner Elektronik-Pop-Songwriterin begann ihre Karriere einst im Umfeld der Spät-90er-Wohnzimmer-Szene.

Seit 1997 erscheinen ihre Alben auf Gudrun Guts Label (Malaria). „Monika Enterprises“. Morgenstern, die mit den stets stilsicheren Leuten des „To Rococo Rot“-Umfeldes arbeitet, dem Berliner Scharnier zwischen Kunst-Rock und Elektronik, steht für eindringlichen, unaufgeregten Pop.

Support sind Black Milck, eine vierköpfige Elektro-Rock’n’Roll-Disco-Kapelle mit „New Order“ im Blut. -rw


Do, 7.10., 20.20 Uhr, Jubez, Karlsruhe
www.jubez.de
www.barbaramorgenstern.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...




Pussy Riot

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die politische Punk-, Protest- & Aktivismus-Gruppe Pussy Riot verschafft sich einmal mehr außerhalb Russlands Gehör – und das ist auch gut so!

>   mehr lesen...




Killing Popes

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit Schlagzeuger Oliver Steidle arbeitet einer der kreativsten jungen Berliner Jazz-Avantgardisten die musikalischen Einflüsse seiner Jugend auf - von Hip-Hop über Punk bis zum Grindcore!

>   mehr lesen...