Bartmes

Popkultur // Artikel vom 29.03.2012

Nach Jazzanova, Nostalgia 77 und Hidden Orchestra im Februar kommt schon wieder eine dieser aufregenden Club-Jazz-Formationen in die Stadt.

Diesmal aber mit wesentlich kürzerem Anfahrtsweg: Bartmes stammen aus dem Rhein-Neckar-Raum, ihre Einflüsse jedoch aus den Clubs weltweit, egal ob in denen gejazzt oder House auf die Plattenteller gelegt wird. Bandleader Jo Bartmes hat Jazz in New York studiert und beherrscht die moderne Elektronik genauso wie Hammond-Orgel und Rhodes.

Er und seine Mitstreiter gehen mit ihrer Genre-Verquickung einen sehr eigenständigen, verspielten und innovativen Weg. Großen Anteil daran hat auch Fola Dada: Mal singt sie soulig zupackend, dann wieder lässig-lasziv. Das Album „Modular Soul“ ist brandneu erschienen. -fd

Do, 29.3., 21 Uhr, Radio Oriente, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 6?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Als die Minimalistin aus Mainz 2013 im Radio Oriente auftrat, war ihr selbstbetiteltes Debüt noch in der Mache, das ursprüngliche Soloprojekt aber schon zu einem mehrköpfigen Ensemble herangewachsen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.10.2020

Der in Chicago aufgewachsene Jimmy Kahr hat sich schon zu Anfang seiner Karriere unter den amerikanischen Bluesern etabliert.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.