Bartmes

Popkultur // Artikel vom 29.03.2012

Nach Jazzanova, Nostalgia 77 und Hidden Orchestra im Februar kommt schon wieder eine dieser aufregenden Club-Jazz-Formationen in die Stadt.

Diesmal aber mit wesentlich kürzerem Anfahrtsweg: Bartmes stammen aus dem Rhein-Neckar-Raum, ihre Einflüsse jedoch aus den Clubs weltweit, egal ob in denen gejazzt oder House auf die Plattenteller gelegt wird. Bandleader Jo Bartmes hat Jazz in New York studiert und beherrscht die moderne Elektronik genauso wie Hammond-Orgel und Rhodes.

Er und seine Mitstreiter gehen mit ihrer Genre-Verquickung einen sehr eigenständigen, verspielten und innovativen Weg. Großen Anteil daran hat auch Fola Dada: Mal singt sie soulig zupackend, dann wieder lässig-lasziv. Das Album „Modular Soul“ ist brandneu erschienen. -fd

Do, 29.3., 21 Uhr, Radio Oriente, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 30.03.2021

Wer sich in der Hip-Hop- oder Hardcore/Metal-Szene bewegt, dem ist Lucas Ell ganz sicher schon einmal über den Weg gelaufen.





Popkultur // Tagestipp vom 29.03.2021

Vier Instrumente (darunter Geige, Saxofon und Klavier), und den Chorgesang (KIT-Konzertchor) beherrscht Arnika Sudhaus, aber die große Bühne überlässt sie nur zu gerne ihren zahlreichen MusikerfreundInnen.





Popkultur // Tagestipp vom 28.03.2021

Mitten auf dem Werderplatz zwischen Bars wie Iuno und Electric Eel liegt das Kohi.