Bateau Ivre

Popkultur // Artikel vom 03.02.2018

Eine herrlich individuelle Kiste zimmern die drei Jungs von Bateau Ivre.

Das „trunkene Schiff“ spielt nach eigener Aussage „Post-apocalyptic Indie Folk Pop“ und segelt somit gegen den Mainstream-Strom. Radiohead trifft Sigur Rós trifft Portishead trifft Berliner Underground. Im Gepäck hat die Band ihr drittes Album „Wormholes“, das Anfang 2017 erschienen ist. –er

Sa, 3.2., 20.30 Uhr, Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 4?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL