Bateau Ivre

Popkultur // Artikel vom 03.02.2018

Eine herrlich individuelle Kiste zimmern die drei Jungs von Bateau Ivre.

Das „trunkene Schiff“ spielt nach eigener Aussage „Post-apocalyptic Indie Folk Pop“ und segelt somit gegen den Mainstream-Strom. Radiohead trifft Sigur Rós trifft Portishead trifft Berliner Underground. Im Gepäck hat die Band ihr drittes Album „Wormholes“, das Anfang 2017 erschienen ist. –er

Sa, 3.2., 20.30 Uhr, Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 8.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 28.11.2020

Nachdem im November keine Veranstaltungen mit Publikum mehr stattfinden dürfen, nimmt die Kulturhalle wieder ihre Livestreamreihe auf.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.