Bejarano & Microphone Mafia

Popkultur // Artikel vom 27.04.2017

Bejarano & Microphone Mafia

84-jährig ging Esther Bejarano, eine der letzten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz, 2009 unter die Hip-Hopper.

Und wenn zwischen Auszügen aus ihrer Biografie „Erinnerungen“ gesetzte traditionelle Folklore, mit der sie an der Seite ihres Sohnes Joram vielfach das Selbstverständnis als Jüdin ausdrückt, auf den Rap von Mic-Mafia-MC Kutlu „Asya“ Yurtseven trifft, mischen sich Hanse- und Domstadt, Jiddisch, Hebräisch, Türkisch und Kölsch, Christentum, Atheismus und Islam. -pat

Do, 27.4., 20 Uhr, Reithalle Rastatt, Theatersaal

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Angelika Express & Juniique

Popkultur // Tagestipp vom 11.11.2017

Unverdrossen und regelmäßig live auch im Kohi lassen die Kölner Angelika Express ihren Powerpop-Punk auf die Kenner-Meute los.

>   mehr lesen...




Our Last Night

Popkultur // Tagestipp vom 05.11.2017

Groß rauskommen ganz ohne Label?

>   mehr lesen...




Abgesagt: Django 3000

Popkultur // Tagestipp vom 03.11.2017

„Bonaparty“ on?

>   mehr lesen...




Honigdieb & Columbian Neckties

Popkultur // Tagestipp vom 02.11.2017

Drei Hackerei-Auftritte in einem Jahr – das macht Sir Hannes so schnell keiner nach!

>   mehr lesen...




Halloween Dudefest 2017

Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2017

Weil sich der Reformationstag zum 500. Mal jährt und zum Jubiläum einmalig als bundesweiter Feiertag begangen wird, hängt das „Halloween Dudefest“ bei seiner zweiten Ausgabe einen Tag dran.

>   mehr lesen...




Enjoy Jazz 2017

Popkultur // Tagestipp vom 22.10.2017

Ein paar herrlich bunte Vögel kommen in die Metropolregion.

>   mehr lesen...