Tubes & Wires

Popkultur // Artikel vom 27.04.2017

„Ein Sound, als würde man nachts im Urwald Autoscooter fahren.“

Sagt Niels Klein selbst über die Musik seiner Combo Tubes & Wires. Klingt abenteuerlich, ist es auch. Klein schubst die Klänge seiner Klarinetten durch Effektgeräte – die Tubes durch die Wires also – und wandelt damit auf selten betretenen Pfaden.

Mit ihm steigen Lars Duppler mitsamt Rhodes, Synthie und Harmonium, Hanno Busch an Gitarre und Bass sowie Drummer Jonas Burgwinkel in den Dschungel-scooter, wo nun ein drivender Soundtrack zwischen Jazz, Funk, Rock, Pop und Clubmusik das nächtliche Spektakel untermalt. -fd

Do, 27.4., 20 Uhr, Substage (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 3?

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 27.12.2020

Dieses Sextett ist das All-Star-Ensemble der Karlsruher Improvisationsszene.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.