Bejarano & Microphone Mafia

Popkultur // Artikel vom 10.10.2014

Eine 89-Jährige, die mit Hip-Hoppern auf der Bühne steht, sieht man nicht alle Tage.

Und es ist eine besondere 89-Jährige: Esther Bejarano ist eine der wenigen bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters Auschwitz. Mit der Kölner Microphone Mafia thematisiert sie Rassismus und Gewalt, gemeinsam machen Vertreter dreier Generationen und dreier Religionen Musik für ein friedliches Miteinander – und das ist heute nicht weniger wichtig als im Dritten Reich! -bes

Fr, 10.10., 20 Uhr, Klag-Bühne, Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 14.03.2019

Passionierte „Blues Caravan“-Gänger kennen die 24-jährige kroatische Gitarristin von der 2018er Ruf-Records-Label-Tour.



Popkultur // Tagestipp vom 04.03.2019

Die Alternativ-Rosenmontags-Prunksitzung von Wirkstatt und Jubez geht in die elfte Runde.





Popkultur // Tagestipp vom 28.02.2019

Wer über die närrischen Tage aufs „Tata tata tata“ getrost verzichten kann, feiert Fasching in der Dorfschänke!





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

Die Freiburger Hardrock-Band Stellar Saint hat zu diesem Doppelkonzert die Schweizer Miss Rabbit eingeladen, die einst als reine Girlie-Band nur coverten, aber jetzt ihre eigenen Tracks mit Drummer und Gitarrist vorstellen.





Popkultur // Tagestipp vom 20.02.2019

In ihrer Heimat spielen sie vor tausenden Fans.





Popkultur // Tagestipp vom 18.02.2019

Rumba, Son, Timba, Mambo...