Bejarano & Microphone Mafia

Popkultur // Artikel vom 10.10.2014

Eine 89-Jährige, die mit Hip-Hoppern auf der Bühne steht, sieht man nicht alle Tage.

Und es ist eine besondere 89-Jährige: Esther Bejarano ist eine der wenigen bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters Auschwitz. Mit der Kölner Microphone Mafia thematisiert sie Rassismus und Gewalt, gemeinsam machen Vertreter dreier Generationen und dreier Religionen Musik für ein friedliches Miteinander – und das ist heute nicht weniger wichtig als im Dritten Reich! -bes

Fr, 10.10., 20 Uhr, Klag-Bühne, Gaggenau

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL



Popkultur // Tagestipp vom 24.07.2020

Nachdem die Bundesregierung Corona-bedingt bis 31.8. alle Großveranstaltungen untersagt hat, wird das komplette „Fest“-Line-up auf 2021 verschoben.





Popkultur // Tagestipp vom 01.07.2020

Keine Band, kein DJ, kein Bier – und kein Publikum.





Popkultur // Tagestipp vom 28.05.2020

Das rock’n’rollig-noisige Karlsruher Quartett spielt ein halbstündiges Streamingset auf der Substage-Hallenbühne.





Popkultur // Tagestipp vom 23.05.2020

Die Kulturhalle Remchingen überbrückt die veranstaltungslose Corona-Zeit mit Youtube-Liveübertragungen.