Benjamin Kolloch Quartett

Popkultur // Artikel vom 10.10.2016

Benjamin Kolloch spielt Gitarre, kommt aus Mainz und hat ein Faible für den Jazz der 1940er bis 60er.

Bebop, Hard Bop, Cool Jazz – findet sich alles in seinen locker dahinswingenden Kompositionen wieder. Die ergänzt er mit Geheimnissen aus den Schubladen von Charlie Parker, Clifford Brown und Lee Morgan sowie so manchem neu arrangierten Klassiker. Mit dabei: Sean Guptill (Trompete), Chris Rücker (Kontrabass) und Johannes Langenbach (Schlagzeug). -fd

Mo, 10.10., 20 Uhr, Alte Hackerei (Jazzclub-Konzert), Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 9.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

„Heavy Rock für die Kinder der Nacht“ haben sich The Vamypres auf den Grabstein geschrieben.





Popkultur // Tagestipp vom 31.10.2020

Theresa Stroetges schafft es mit jedem Album, anders zu klingen.





Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Max Zentawers Interesse reicht vom Jazz über Rock und lateinamerikanische Musik bis zu Avantgarde und freier Improvisation.



Popkultur // Tagestipp vom 30.10.2020

Conni Maly war Teil einer recht erfolgreichen Riotgirl-Band, bevor ihr Mitte der 90er die Ravekultur und die legendäre Roland MC 303 begegnet sind.