Benny & Joyce und Adhoc

Popkultur // Artikel vom 03.05.2008

Joyce van de Pol (Gesang) und Benjamin Nauschütz (Piano/Gesang) lernten sich als Schüler an der Karlsruher Waldorfschule kennen.

Sie jammten gemeinsam als Straßenmusiker. Viele Jahre später besann sich die Sängerin, die ihre ersten Gigs in den Berliner Jazzklubs Quasimodo und A Trane hatte, ihres pianospielenden Schulfreundes (der auch mal in der Band von Teddy Schmacht spielte).

Heute sind sie ein international gefragtes Musikduo, das neben jazzigen Balladen, Pop und Soul auch eigene Songs performt. Support kommt von der vierköpfigen Band Adhoc, die ihren ersten Liveauftritt mit Jazz-, Rock- und Popklassikern bestreitet. -rw


Sa, 3.5., 20 Uhr, Kulturhaus Mikado
www.mikadokultur.de
www.bennyundjoyce.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Joëlle Léandre & Sebastian Gramss

Popkultur // Tagestipp vom 21.01.2018

Jazzclub-im-Kunstverein-Kurator Johannes Frisch, selbst ein ausgewiesener Könner am Kontrabass, präsentiert mit der Konzertreihe „Double The Double Bass“ des Kölner Bassisten Sebastian Gramss ein tolles Format.

>   mehr lesen...




Johanna Borchert

Popkultur // Tagestipp vom 20.01.2018

„Das Einzige, was an meiner Musik Jazz ist, ist die Einstellung.“

>   mehr lesen...




Carmen Souza

Popkultur // Tagestipp vom 19.01.2018

Carmen Souza steht für Weltmusik ohne Ethno-Überbau.

>   mehr lesen...


Playground Session

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Die recht neuen „Playground Sessions“ holen das Publikum ähnlich wie das Vereinsheim nah ran ans Geschehen.

>   mehr lesen...




Blassportgruppe

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Doppeldeutige Altherrenwitzeleien lassen wir diesmal stecken.

>   mehr lesen...




Alex Mofa Gang

Popkultur // Tagestipp vom 18.01.2018

Mit ihrem juvenil-doofen Namen ist die Berliner Bande um den fiktiven Charakter Alex auf der Debütanten-„Reise zum Mittelmaß der Erde“ ganz gut gefahren.

>   mehr lesen...