Bergen

Popkultur // Artikel vom 08.06.2019

Bergen (Foto: Matthias Popp)

Der siebenköpfigen Band aus Dresden hört man an, dass ihnen Erdmöbels Ekimas den letzten Soundschliff verpasst.

Bergens rumpelig-warmem, von knarzigen Gitarren, Klavier, Trompete, Posaune und Grummelbass erzeugten Folk-Pop, bei dem auch hin und wieder der Groove die Runde macht, besingt Neli Mothes mit „kleinen Geschichten von traurigen Frauen in Bädern“. -pat

Sa, 8.6., 20.30 Uhr, Café Nun, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.12.2019

Kurz vor Weihnachten beendet das vierte „Knockdown Festival“ einmal mehr das Konzertjahr mit internationalen Größen der modernen Metal- und Hardcore-Szene.





Popkultur // Tagestipp vom 13.12.2019

Die eben noch beim „Zwischenräume“-Festival in der Fleischmarkthalle aufgetretenen Vollblutmusiker verschiedener Nationalitäten bringen ihre Havanna-Rhythmen in die Barockstadt.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Der Pianist Alexander von Schlippenbach zählt mit seinen kongenialen Begleitern zu den besten Vertretern der improvisierten Musik.





Popkultur // Tagestipp vom 10.12.2019

Das Mastermind der Go-Betweens hat sein zweites Soloalbum vorgelegt.





Popkultur // Tagestipp vom 09.12.2019

Swing war eigentlich die Tanzmusik der 1920er Jahre, erfreut sich aber noch heute großer Beliebtheit.





Popkultur // Tagestipp vom 07.12.2019

Immer wieder schön.