Bergen

Popkultur // Artikel vom 08.06.2019

Bergen (Foto: Matthias Popp)

Der siebenköpfigen Band aus Dresden hört man an, dass ihnen Erdmöbels Ekimas den letzten Soundschliff verpasst.

Bergens rumpelig-warmem, von knarzigen Gitarren, Klavier, Trompete, Posaune und Grummelbass erzeugten Folk-Pop, bei dem auch hin und wieder der Groove die Runde macht, besingt Neli Mothes mit „kleinen Geschichten von traurigen Frauen in Bädern“. -pat

Sa, 8.6., 20.30 Uhr, Café Nun, Karlsruhe, Eintritt frei

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 19.07.2019

Süddeutschlands größtes Familien-„Fest“, das als einziges deutsches Festival zu Jahresanfang für sein Nachhaltigkeitskonzept mit dem „Greener Festival Award“ 2018 ausgezeichnet wurde, steht vor seiner Volume 35.





Popkultur // Tagestipp vom 14.07.2019

Seit dem Tod von Tutilo Karcher im Frühjahr führt Candace Carter die Dependance Sulzfeld (Stieglitzplatz 2) alleine weiter.





Popkultur // Tagestipp vom 13.07.2019

Nach dem Mod-Rock-Trio The Movement aus Kopenhagen müsste das Hackerei-Wochenende eigentlich nochmal von vorn beginnen.





Popkultur // Tagestipp vom 11.07.2019

Schwer beeinflusst von den Aussie-Proto-Pre-Punk-Bands The Saints und Radio Birdman kommen die vier Garage-Rock’n’Roller aus Melbourne daher wie ein australisches Automobil.





Popkultur // Tagestipp vom 30.06.2019

Mehrfach begleitete sie Gitarrenvirtuose Tommy Emmanuel auf seinen ausgedehnten Tourneen durch ausverkaufte Konzerthäuser in ganz Amerika als Support-Act.





Popkultur // Tagestipp vom 30.06.2019

Jason Nethertons Baltimore-Quartett ist der Inbegriff der tight-doomigen Death Metal/Hardcore-Walze.