Harald Schwer’s Silverline

Popkultur // Artikel vom 07.06.2019

Ein klassisches Jazz-Quintett mit Rhythmusgruppe und zwei Bläsern ist nie verkehrt.

Vor allem, wenn es so klingt wie Harald Schwer’s Silverline. Die Band des gefragten Pianisten verbindet den Mut zur Improvisation mit fein ausgearbeiteten Arrangements und Anleihen aus unterschiedlichen Stilen zwischen dem musikalischen Schwerpunkt Hardbop mit Funk und Latin. „Unverschämt tight“, findet das die Presse und attestiert deutliches Hit- und Ohrwurmpotenzial. -er

Fr, 7.6., 20.30 Uhr, Birdland 59, Ettlingen

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 3.

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Popkultur // Tagestipp vom 15.11.2020

Das 2016 gestorbene sich stetig künstlerisch neuerfindende Pop-Chamäleon ist eigentlich unnachahmbar.



Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Die Karlsruher Kontrabassistin Rosanna Zacharias hat GitarristeBoris Frenzl und Jonas Stiegler (Drums) um sich geschart.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Als „schönsten Blume des Genres“ wurden sie im ZDF-Kulturmagazin „Aspekte“ anmoderiert.





Popkultur // Tagestipp vom 24.10.2020

Auch in diesen Zeiten ist ein Trip in unbekannte, ferne Welten möglich.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Zum 30. Mal lädt der langjährige und in KA heimisch gewordene BAP-Schlagzeuger Jürgen Zöller zur gemeinsamen Session.





Popkultur // Tagestipp vom 23.10.2020

Vom Theater aus hat sich die Pariserin Noëmi Waysfeld der Musik neu angenähert, die schon in ihrem Elternhaus präsent war.