Bischler & Schierbaum

Popkultur // Artikel vom 18.02.2012

Bischlers Werkstoffe sind das Gefühl der Überforderung in schnelllebiger Zeit, der Mangel an Beständigkeit und der Wunsch, einfach mal kurz still zu stehen.

„Pause“, so der Titel des Debütalbums, ist Programm. Musik gibt’s bei Bischler-Konzerten natürlich trotzdem. Der Darmstädter betreibt das Liedermacherhandwerk als passionierter Stilmixer von Jazz und Folk/Pop – charmant, authentisch und reibeisengestimmt. Support kommt von Ilja Schierbaum, dem ehemaligen Kopf der Berliner Indie-Band Schrottfisch. -mex

Sa, 18.2., 21 Uhr, Mikado, Karlsruhe

Zurück

Einen Kommentar schreiben

WEITERE POPKULTUR-ARTIKEL





Royal Republic

Popkultur // Tagestipp vom 04.12.2017

Zackig-knackiger Schweinerock scheint in Schweden zum guten Ton zu gehören.

>   mehr lesen...




Black Oak

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Black Oak hatten vor knapp zwei Jahren die erste lange Café-Nun-„Saison“ beendet.

>   mehr lesen...




P8

Popkultur // Tagestipp vom 18.11.2017

Volles Programm im P8!

>   mehr lesen...




Miwata

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Seine vor verschneiter Großvillarser Ackerkulisse gedrehte Ukulele-Akustik-Nummer, in der Marvin Reis Zapata Sound besingt, datiert von 2011.

>   mehr lesen...




Illegale Farben

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Düstere Tagträume haben diese fünf Kölner für ihr Zweitwerk „Grau“ zusammengebraut.

>   mehr lesen...




Hemingway Lounge

Popkultur // Tagestipp vom 17.11.2017

Neben den beliebten Reihen „Feine Töne“ mit Barjazz und dem „Jazz Market“ fährt die HL auch freitags ein sattes Jazz-Programm auf.

>   mehr lesen...